Diemardener Warte Nachts

Eigentlich wollte ich mal Sterne fotografieren. Allerdings benötigt man dafür auch einen anständigen Vordergrund. Der Vordergrund ist die Diemardener Warte.

Diemardener Warte vor Sternen

Das Foto ist natürlich bearbeitet. Grundsätzlich aber, ist es eine Aufnahme. Es besteht aus neun Fotos. Vordergrund und Hindergrund sind getrennt bearbeitet. Hier ist eines der neun Orginalfotos:

Die Fotos werden mit dem Programm Fitswork übereinander gerechnet. Da sich die Erde dreht, sind die Sterne natürlich von Bild zu Bild verschoben. Das gleicht das Programm aus und rechnet das Isorauschen aus dem Endbild heraus.

Das Problem ist dann, da das Programm die Sterne übereinander rechnet, weil die sich ja bewegen (bzw. die Erde), verrauscht der Vordergrund, da der sich ja nicht dreht.

Also muss in einem zweite Durchlauf der Vordergrund nochmal übereinander gerechnet werden. Dabei verschmieren natürlich die Sterne, da das Programm auf nicht drehen gestellt ist.

Das müssen die beiden Foto Endergebnisse nur noch mit Hilfe einer Maske in Photoshop zusammengefügt werden. Leider ist der Vordergrund durch das Verschmieren etwas größer und man muss noch etwas mit Hand nachbearbeiten. Das Problem kann man hier beim ersten Versuch erkennen:

Hier nochmal das Endergebnis:

Katastrophal ist die Lichtverschmutzung in Göttingen. Obwohl der Turm ein paar Kilometer von der Stadt entfernt liegt und es eine Neumondnacht mit klarem Himmel war, kann man nicht höher als 1200 Iso gehen, sonst wird der Himmel komplett weiß. Hier der Blick auf die Stadt mit ISO 5000, 25 sek. Blende 2,8

Glücklich sind die, die in Gülpe wohnen.

Hier noch ein paar andere Fotos:

Und hier noch nachträglich die Sternbilder eingezeichnet. Für die, die keine Sternbilder kennen. Ich zwar auch nicht; aber dafür gibt es einen Dienst bei nova.astronomie bei dem man Fotos hochladen kann.

hier noch eine Bonusversion:


Zufällige Fotos aus anderen Galerien:


Artikel weiterempfehlen auf
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Email this to someone
email